Warum Beauty und Gesundheit miteinander verknüpft sind

Oftmals, wenn man in Magazinen blättert oder auf verschiedenen Webseiten schaut, werden Beauty und Gesundheit als zwei völlig unterschiedliche Themen wahrgenommen. Und in einem gewissen Rahmen stimmt das auch. Wenn wir nämlich an Beauty denken, dann denken wir häufig an kosmetische Produkte oder selbstgemachte Masken, Cremes und Tinkturen. Zum Beispiel selbstgemachte Gesichtsmasken, hauseigene Tipps aus Großmutters-Zeiten und vieles mehr. Während man bei Gesundheit viel mehr an Themen wie gesunde Ernährung, Sport, Diät und vieles mehr denkt.

Aber in diesem Artikel wollen wir euch zeigen dass, und warum einige Themen unmittelbar miteinander zu tun haben.

Wer allgemein nach Tipps und Tricks für Gesundheit und Beauty sucht, der klicke hier.

Selbstwertgefühl

Das Selbstwertgefühl ist von vielen Dingen abhängig. Unter anderem geht es darum, dass man weiß, was man kann und was man sich zutraut, dass man von den Menschen in der Umgebung unterstützt und unter die Arme gegriffen wird, wenn es schwer wird und natürlich auch, dass man mit sich selbst im Reinen ist. Wer sich selbst nämlich nicht ausstehen kann, warum auch immer, der hat kein gutes Selbstwertgefühl.

Dabei bedarf es aber keiner großen Dinge, die einen an sich selbst zweifeln lassen. Oftmals (gerade bei den Damen, aber nicht selten bei den Herren) ist das Übergewicht Schuld daran, dass man sich nicht so mag, wie man es gerne hätte. Man kommt sich minderwertig vor, man hat das Gefühl, dass die Leute einen anschauen und dass sie über einen tuscheln. Dabei scheren sich die meisten Menschen einen feuchten Kehricht um das Aussehen einer einzelnen Person – und falls doch, dann haben sie offenbar keine anderen Probleme, über die sie grübeln können.

Dabei sollte das eigene Gewicht nicht dem Selbstwertgefühl im Wege stehen, denn auch wenn man ein paar Pfunde zu viel hat, ist man immer noch ein wunder- und wertvoller Mensch mit tollen Eigenschaften, einem einmaligen Charakter und großartigen Fähigkeiten.

In vielen Fällen muss man nicht erst viel Gewicht verlieren, ehe man sich sein Selbstwertgefühl wieder erarbeitet. Oftmals genügt es schon, wenn man Kleinigkeiten ändert. Zum Beispiel, indem man sich ein neues Outfit zulegt, das einem sehr schmeichelt, indem man sich etwas herausputzt, sich schminkt oder eine neue Frisur ausprobiert. Hauptsache: Man lässt sich nicht gehen.

Gesunde Ernährung

Bei einer gesunden und ausgewogenen Ernährung, denken viele Menschen zunächst einmal an die Gesundheit. Schließlich funktionieren alle Organe viel besser, wenn man ihnen die Nährstoffe zukommen lässt, die sie benötigen und indem man natürlich auch die Nährstoffe und Gifte erspart, die es oft in vielen Fertigspeisen gibt. So zum Beispiel viele unnötige Fette, Zucker, E-Stoffe, Geschmacksverstärker und vieles mehr.

Dadurch geht es dem Körper insgesamt natürlich bedeutend besser, als wenn man mit grenzenloser Gleichgültigkeit alles in sich stopft, was die Supermärkte hergeben. Der Körper dankt es uns nicht nur mit einem stärkeren Immunsystem, mit einem besseren Wohlbefinden, mehr Energie und guter Laune. Wir haben zudem den Vorteil, dass unser Körper auch viel besser aussieht. Das bezieht sich nicht nur auf die Figur, sondern auch auf viele andere Aspekte. So haben wir zum Beispiel starkes und schönes Haar, kräftige und schöne Nägel, es gibt keine hässlichen Augenringe (die unter anderem ein Hinweis auf ein Problem mit der Niere sein können) und auch sonst kann man anhand des Hautbildes und der Poren viel über die Gesundheit des Körpers ablesen.

So haben beispielsweise Menschen mit schlechten und ungesunden Ernährungsgewohnheiten wesentlich häufiger Pickel und Mitesser, als Menschen, die sich rundum gesund und abwechslungsreich ernähren.

Idealgewicht

Wer der Ansicht ist, dass das Idealgewicht auch ein Schönheitsaspekt ist, der sollte sich mit gesunder Ernährung und Sport beschäftigen. Denn beides gehört zusammen, wenn man sein Idealgewicht erreichen und schöne straffe Haut haben will.

Generell sei gesagt, dass es natürlich wesentlich gesünder ist, wenn man sein Idealgewicht hat, als wenn man mit Übergewicht durchs Leben geht. Aber wir möchten auch klar stellen, dass es für den Körper keine gefährlichen Ausmaße annimmt, wenn man lediglich zwischen 2 und 5 Kilo Übergewicht hat. Es ist jedoch wesentlich gefährlicher, wenn man 10 und weit über 10 Kilo mehr auf den Rippen hat.

Aber auch in Bezug auf Schönheit, ist es für viele nicht unter einen Hut zu bekommen, wobei auch viele Kurven etwas Schönes an sich haben können, wenn man die Kurven richtig in Szene setzt.

Geld gespart

In Bezug auf Beauty und Gesundheit spielt auch das Geld eine wichtige Rolle. Wenn man sich gesund ernährt, kann das zuweilen mehr kosten, insbesondere, wenn man Bio kauft. Allerdings hat die gesündere (wenn auch vielleicht etwas teurere) Ernährung zwei enorme Vorteile. Zum einen ist man aufgrund der Nährstoffe und der geringeren Menge an Pestiziden wesentlich resistenter gegen Krankheiten als vorher. Und außerdem spart man (aufgrund der oben erwähnten Schönheitsvorteile) viel Geld für Kosmetikprodukte. Man muss dann nämlich weniger (bis gar keine) Pickel verdecken, Haut und Haar strahlen durch ihre Natürlichkeit, man braucht keine falschen Nägel, damit sie schön aussehen und wer sich gesund ernährt und viel Sport treibt, wird vermutlich auch keine Creme gegen Cellulite benötigen.

Ein guter Schlaf

Einige Dinge, wie etwa ein guter Schlaf, hängt auch mit der Schönheit, wie auch der Gesundheit unmittelbar zusammen. Wer sich gesund ernährt und regelmäßig Sport treibt, wird nicht nur einen erholsameren Schlaf haben und weniger Schlaf benötigen – wer sich jede Nacht ausreichend erholt, der regeneriert zahlreiche Körperzellen und gibt den Organen die Zeit, um sich auf ihre Arbeit zu fokussieren. Durch viele Einflüsse, wie Stress, Essen und Co. ist es für die Organe nicht immer leicht ihre Arbeit zu machen. Menschen mit hohem Alkoholkonsum tun ihrer Leber keinen Gefallen und wer immer kurz vorm Schlafengehen noch viel isst, ruiniert seine Schlafqualität. Denn der Körper kann immer nur eins zur Zeit, weswegen es empfohlen ist, dass man spätestens um 18 oder 19 Uhr etwas essen sollte, wenn man sich um 22 Uhr schlafen legt. Dadurch kann der Körper alle Lebensmittel noch verdauen, ehe man sich schlafen legt. Wer zu spät isst und sich anschließend ins Bett legt, der wird wesentlich schlechter schlafen und hat am Morgen kaum Energie. Außerdem machen sich die Müdigkeit und er schlechte Schlaf in Form von dunklen Augenringen bemerkbar.

Was fällt euch alles zu dem Thema ein?

Welche Punkte gehören eurer Meinung nach noch zum Thema Gesundheit und Schönheit? Welche Ober- oder Unterthemen gehörten aus eurer Sicht noch zusammen und wo seht ihr Schnittpunkte zwischen Schönheit und Gesundheit? Wir sind sehr gespannt auf eure Meinungen, eure Ideen und eure Vorstellungen. Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit und wir hoffen, dass euch dieses Thema gefallen hat. Falls ja, könnt ihr unserem Artikel eine gute Bewertung geben und den Beitrag auf Facebook teilen. Wir sind ebenso für konstruktive Kritik dankbar und hoffen, dass wir euch ein wenig den Tag verschönern konnten.

Bis zum nächsten Mal

Euer Euro2017-Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.