Erfindungen, die unser Leben erleichtern

Im Laufe der Jahre haben die Menschen grandiose Maschinen und Geräte entwickelt. Anstelle des Wäscheeimers und dem Waschbrett gibt es eine Waschmaschine. Anstelle einer Wäscheleine können wir im Winter die Wäsche schneller und einfacher mit einem Trockner trocknen und wir brauchen auch nicht mehr versuchen ein Feuer zu entfachen. Dank der Technologie können wir mit einem Gasherd, einem E-Herd, Induktionsherd und vielen ähnlichen Konstrukten ein warmes Gericht zaubern.

Aber heute beschäftigen wir uns mit ein paar, nicht ganz so großen Erfindungen, die unser Leben jedoch deutlich erleichtern und unseren Alltag angenehmer gestalten.

Bügelpuppe

Die Bügelpuppe ist eine fantastische Erfindung, die das Bügeln nicht nur schneller erledigt, sondern auch die Arbeit deutlich erleichtert. Früher brauchte man ein Bügeleisen und ein Bügelbrett. Auf diese Bügelbrett hat man das zu bügelnde Objekt hingelegt und ist dann mit dem Bügeleisen drüber gegangen. Bei einigen Objekten, vorwiegend Hemden und Blusen, ist das immer eine ziemlich kniffelige und lang widrige Angelegenheit. Erst die eine Seite vom Oberteil, dann die andere Hälfte, jetzt noch vorne, dann der Kragen und die Ärmel.

Zwar ist das Bügeleisen eine große Hilfe, wenn man damit umgehen kann und die Handgriffe geübt ist. Aber auch für geübte Hände ist es müßig, wenn man Woche für Woche einen großen Wäscheberg bügeln muss. Man könnte zwar die ganze Bügelwäsche an eine Wäscherei weiter geben und ihnen die Arbeit überlassen – aber das wird auf Dauer ziemlich teuer – vor allen Dingen, wenn man das Geld nicht hat.

Was bleibt dann noch übrig? Nicht bügeln? Wäre eine Möglichkeit, aber wenn man mit einem zerknitterten Hemd oder einer von Falten übersehenen Bluse zum Vorstellungsgespräch oder ins Büro geht, macht das keinen guten Eindruck.

Eine gute Alternative zu den herkömmlichen Bügel-Methoden, ohne sich dabei besonders anstrengen zu müssen oder es schwierig wird. Was für eine Methode könnte das sein? Die Rede ist von der Bügelpuppe. Bei der Bügelpuppe zieht man einer puppenähnlichen Konstruktion ein Oberteil an und lässt sie die Bügelarbeit machen. Der Wasserdampf kommt aus der Puppe und bügelt somit Hemd und Bluse in die richtige Form. Natürlich ist diese Art der Arbeit auch erst mal etwas ungewohnt – aber das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Solche Bügelpuppen gibt es auch für Hosen. Dabei handelt es sich um zwei Puppenbeine, die gespreizt in den Himmel schauen. Hier muss man ebenfalls einfach die Hose überziehen, befestigen, einschalten, und bereits nach kurzer Zeit ist die Hose rundum schön gebügelt.

Hier ein kurzes Video zu der Handhabung von einer Bügelpuppe:

Saugroboter

Eine ebenfalls ständig wiederkehrende, aber lästige Arbeit, ist das Staubsaugen. Es gibt vermutlich kaum jemanden, der diese Arbeit gerne macht – und das auch aus gutem Grund. Bei einigen Haushalten ist es notwendig jeden Tag einmal zu saugen. Sei es, weil man in einer sehr staubigen Gegend wohnt, weil man Haustiere hat oder weil im Haus immer so viel Betrieb ist, dass man meinen könnte, man wohn in einem Bahnhof.

Aber das Saugen ist sehr lästig. Aus dem Schrank holen, aufbauen, und dann saugen. Hier reicht das Kabel nicht bis zum Schluss, also muss man es erst mal ausstecken und in eine andere Steckdose stecken, damit man weiter machen kann. Außerdem muss man verschieden Aufsätze benutzen, damit man überall saugen kann, und wenn sich ständig die Haare im Saugkopf verfangen, wird es richtig lästig.

Aber das alles muss nicht sein, nicht dieses ständige Hinknien, Hinhocken, auf den Knien herumrutschen oder auch das ständige Wechseln der Steckdose. Es geht viel einfacher und schneller, wenn man einen Saugroboter besitzt. Mit der richtigen Größe und für die speziellen Bedürfnisse ausgewählt, werden Tierhaaren, Staub und natürlich dem üblichen Schmutz der Gar aus gemacht.

Die Saugroboter gibt es in verschiedenen Größen und mit unterschiedlichen Zusätzen. Der eine ist besonders stark gegen Tierhaare, der andere hat einen sehr stark ausgeprägten Staubfilter und wieder andere besitzen einen sehr großen Akku. Außerdem gibt es die Saugroboter in verschiedenen Größen, Farben, unterschiedlicher Lade- und Laufzeit, sowie von diversen Herstellern und in unterschiedlichen Preisklassen. 

Somit findet sich für jeden Bedarf und für jeden Haushalt der richtige Roboter.

Rasenmähroboter

Nicht nur für den Haushalt, auch für den Garten gibt es Maschinen, die uns den Alltag und die Arbeit erleichtern können. Kennt ihr das auch, dass ihr eigentlich schon lange den Rasen gemäht haben wolltet, aber nach der Arbeit immer müde und erschöpft nach Hause gekommen seid? Dass ihr nur eine kleine Pause machen wolltet, aber dann doch den ganzen Abend nichts mehr getan habt? Und wenn das Wochenende kam, wollte man nicht unbedingt den Rasenmäher anschmeißen – schon gar nicht am Sonntag. Und wenn man es machen wollte, hat es oft geregnet, wodurch man es direkt wieder gelassen hat.

Außerdem sind die Geräte immer laut und je nach Größe der Rasenfläche kostet einen die Arbeit schon mal 30 Minuten und mehr. Zudem ist die Auswahl der Maschinen sehr groß. Nimmt man einen mit Benzin, nimmt man einen Rasenmäher, der mit Akku funktioniert oder ist ein Rasenmäher mit Stromkabel das Richtige? Eine schwierige Frage.

Genauso gut kann man jemanden engagieren, der regelmäßig vorbei kommt und den Rasen trimmt, sowie die Hecken schneidet und Unkraut zupft. Aber Gärtner sind verhältnismäßig teuer – und wenn es sich nur um eine Rasenfläche handelt, die alle paar Wochen ihre Aufmerksamkeit braucht, ist ein Gärtner vermutlich etwas zu viel des Guten.

Welche Alternative gibt es dann? Den Rasenmähroboter. Der scannt die Fläche ähnlich ab wie der Saugroboter und trimmt das Gras auf dem eigenen Grundstück nicht nur gewissenhaft und gut, sondern auch auf eine gleichmäßige Höhe.

Allerdings sollte hierbei sicher gestellt sein, dass der Boden frei ist und die Rasenkanten an keine großen Steine schlagen, sonst muss man die per Hand selbst entfernen. Außerdem sind zu hohe Neigungen für den Rasenmähroboter ebenfalls schwierig zu bewerkstelligen.

Wir wünschen viel Erfolg mit den Maschinen im Haushalt, hoffen, dass das Wochenende angenehm ist und dass niemand es mit der Arbeit übertreibt. Wir alle haben genug zu tun, da ist es angenehm, wenn man sich mithilfe eines Roboters die eine oder andere Arbeit ersparen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.