Wimpern besonders zur Geltung kommen lassen

Man kann viel bei seinem Aussehen machen, um von jetzt auf gleich ganz anders auszusehen. Dabei genügen aber bereits Kleinigkeiten, um das Aussehen ganz anders aussehen zu lassen. Zum Beispiel künstliche Nägel, ein wenig Make Up, eine neue Frisur und vieles mehr. In diesem Beitrag möchten wir uns mit den Wimpern beschäftigen. Denn gerade bei den Wimpern kann man mit wenig Arbeit sehr viel bewirken. Die Augen wirken viel pompöser, viel hübscher, vor allem aber viel femininer – und das nur mit ein paar kleinen Handgriffen.

Wie das geht, erklären wir euch heute in diesem Artikel.

Wie sehen deine Wimpern aus?

Jeder Mensch hat aufgrund der Gene völlig andere Wimpern als der Andere. Das fängt bereits mit der Haarfarbe an. Wer blonde Haare hat, wird auch sehr helle Wimpern haben, die kaum sichtbar sind. Ebenso können die Gene bewirken, dass man sehr viele und sehr dichte Wimpern hat, oder dass bei den Wimpern große Zwischenräume sind, sodass die Wimpern ebenfalls nicht gut zur Geltung kommen.

Hierfür gibt es zwar keine natürlichen Mittel, um die Gene so zu verändern, dass man plötzlich dunkle und volle Wimpern hat, aber es gibt ein paar kleine kosmetische Hilfsmittel, mit denen man die Wimpern verschönern kann.

Tipp 1: Wimpernbürste

Die Kosmetikindustrie hat viele verschiedene Bürsten auf den Markt gebracht, Bürsten für Füße, für die Haare, für den Rücken, Ganzkörperbürsten, Bürsten für den Bart, aber auch Bürsten für die Augenbrauen und sogar für die Wimpern. Diese Bürsten sind sehr praktisch, um verklebte Haare voneinander zu trennen. Oftmals kann man mit diesem Hilfsmittel bereits viel bewirken, wenn die Wimpern nicht, wie Spinnenbeine, aneinander kleben, sondern einzeln für sich stehen. So wirken sie bereits viel voller.

Tipp 2: Wimperntusche

Wimperntusche oder auch Mascara ist ein sehr effektives Mittel, um die Wimpern dicker, voller oder auch sichtbar zu  machen, wenn man helle Haare hat. Hierbei sollte man aufpassen, welche Art von Mascara man verwendet. Diese können nämlich entweder die einzelnen Wimpern bemalen und dicker wirken lassen oder Spinnenbeine erzeugen, was die Wimpern noch dicker aussehen lassen.

Tipp 3: Wimpernlifting

Wimpern stehen meist gerade ab und haben keine so schöne Wirkung. Aber hierfür braucht man weder viel Arbeit, noch viel Geld. Denn man kann die Wimpern mit einem einfachen Wimpernlifting biegen, sodass sie aussehen wie die Wimpern der wunderschönen Modells in den Filmen und Serien. Wimpern wirken sehr schön, wenn sie nach oben gebogen sind. Dies kann man entweder im Beauty Salon machen lassen oder auch Daheim.

Wie das Wimpernlifting funktioniert, könnt ihr im nachfolgenden Video lernen:

Tipp 4: künstliche Wimpern

Wer weniger Probleme mit dem Schwung der Wimpern hat, sondern mit der Länge und der Masse der Wimpern, sollte mit künstlichen Wimpern arbeiten. Da gibt es einmal die vollen Wimpernkränze und auch einzelne Wimpernstücke zu kaufen. Die Wimpernkränze nimmt man dann, wenn man sehr helle Haare hat oder auch große Löcher zwischen den einzelnen Wimpern sind. Zudem eignen sich volle Wimpernkränze, um viel Zeit zu sparen, da man einmalig den ganzen Kranz anbringt und die Wimpern gleich voll wirken.

Allerdings wirken einzelne Wimpernteile viel natürlicher. Hierzu sollte man aufpassen, dass man den richtigen Kleber benutzt, es gibt schwarzen, wie auch durchsichtigen, und wie man es benutzt. Ihr solltet nicht die Augen geschlossen haben, wenn ihr die Wimpern anbrngt, ihr solltet die Wimpern nicht an der Wasserseite anbringen, sondern am Anfang der Wimpern.

Bei einzelnen Wimpern genügt ein kleiner Tropfen von dem Kleber (es handelt sich hierbei um einen speziellen Wimpernkleber, nicht um einen handelsüblichen Klebstoff) auf dem Handrücken und taucht dort vorsichtig die Spitze ein. Diese wird noch etwas angepustet oder man wartet kurz, sodass die Wimpern direkt am Augenlid kleben bleiben und nicht verrutschen.

Um zu gewährleisten, dass die Wimpern zielsicher und behutsam an die gewünschte Stelle gepackt werden, solltet ihr eine Pinzette verwenden – am besten eine Pinzette, die spitz zusammen läuft, dann habt ihr eine größere Greiffläche und könnt besser sehen, wie ihr arbeitet. Habt ihr die Wimpern dort angebracht, wo ihr sie haben wollt, dann könnt ihr diese ganz einfach aussehen lassen wie natürliche Wimpern. Ihr braucht einfach ein wenig Mascara und (wenn ihr schwarzen Kleber verwendet) einen Eyeliner.

Hierzu haben wir euch ein kurzes Video rausgesucht, in dem ihr sehen könnt, wie es richtig funktioniert. Dafür haben wir ein Video genommen, das sich für Anfänger eignet, damit ihr alle gleich die besten Tipps und Tricks dazu bekommt.

Habt ihr schon mal einen oder mehrere Punkte umgesetzt?

Was haltet ihr von den oben genannten Tipps? Habt ihr bereits den einen oder anderen Punkt schon mal ausprobiert oder seid ihr mit euren Wimpern zufrieden? Kennt ihr weitere Tipps für lange, schöne und dunkle Wimpern? Lasst ihr euch die Hilfen im Beauty-Salon machen oder macht ihr alles lieber selbst Daheim für wenig Geld? Wir sind gespannt auf eure Meinungen, Tipps, Tricks und Erfahrungen.

Wir wünschen euch viel Erfolg bei der Umsetzung und hoffen, dass euch die Wimpern gelingen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.