Kaufen oder mieten, was lohnt sich mehr?

Es gibt so viele Dinge, die wir uns in unserer Gesellschaft mieten und kaufen können. Angefangen von kleinen Elektrogeräten, über Partyequipment hinüber zu Porzellan, Autos bis hin zu Wohnungen und Häusern. Beides hat seine Vorteile – aber auch seine Nachteile. Welche Vor– und Nachteile es hat und wann es sich lohnt zu kaufen und wann zu mieten, das klären wir hier und heute.

Vor- und Nachteile: Kaufen

Etwas zu kaufen ist etwas großartiges, insbesondere, wenn man ausreichend Geld hat, um sich etwas leisten zu können. Es fühlt sich gut an, wenn man etwas kaufen kann und die Sache einem selbst gehört. Mit dem persönlichen Eigentum kann man anschließend machen was man möchte. Man kann es hinstellen wo man möchte, man kann es benutzen wie man will, und wenn einem danach ist, kann man es auch kaputt machen – wobei es dann natürlich schade ums Geld ist.

Nachteilig ist beim Kauf natürlich, dass man selbst dafür verantwortlich ist. Kaufe ich mir eine eigene Waschmaschine für meine Wohnung und sie geht nach 4 Jahren kaputt, dann muss ich sie reparieren lassen oder mir gegebenenfalls eine neue zulegen.

Vor- und Nachteile: Mieten

Wenn ich etwas miete, dann hat das sehr viele Vorteile. Unter anderem muss ich kein Geld hinein investieren, um Dinge zu bekommen, sondern zahle bloß die Miete und gegebenenfalls eine Kaution. Mit dieser Kaution wird sicher gestellt, dass der Besitzer und Vermieter des jeweiligen Objekts abgesichert ist, sollte es irgendwelche Schäden am Mietobjekt geben. Das kann beispielsweise passieren, wenn man mit dem Auto falsch einparkt, wenn beim Auszug vom Haus oder der Wohnung die Wände neu gestrichen werden müssen oder wenn bei der Vermietung von Party-Porzellan ein paar Teller zu Bruch gegangen sind.

Nachteilig ist dabei natürlich die Tatsache, dass einem die gemieteten Objekte nicht gehören und man sie nicht so ändern kann, wie man will. Natürlich kann man eine Wohnung neu streichen oder tapezieren, aber spätestens beim Auszug muss man es wieder in den ursprünglichen Zustand zurück setzen und das kann bei einigen Farben sehr schwierig werden. Auch kann man nicht ohne die Einwilligung des Besitzers einfach alles so abändern wie man es gerne hätte. Im Vorfeld muss alles mit dem Vermieter beziehungsweise dem Eigentümer abgeklärt sein, ob und was man ändern möchte. Wer einfach eine Wand entfernt, ohne den Vermieter zu informieren oder einfach seine Werbung aufs Mietauto klebt, wird später großen Ärger bekommen.

Was lohnt sich zu mieten und was zu kaufen?

Das ist eine sehr gute und wichtige Frage. Denn während die einen viel Geld damit verschwenden immer nur etwas zu mieten, haben die anderen bereits viel Geld verbraten, weil sie etwas unnötiges gekauft haben. Also was lohnt sich? Was sollte man besser mieten und was kaufen?

Haus / Wohnung mieten oder kaufen? 3 fatale Denkfehler

Zunächst einmal kommt es darauf an, was man wirklich täglich braucht und was man nur alle paar Wochen benötigt. Wenn man beispielsweise nur alle paar Wochen mit dem Auto fahren muss und man ansonsten innerhalb der Stadt mit Bus und Bahn eine hervorragende Verkehrsanbindung genießt, dann ist der Kauf eines eigenen Automobils überflüssig. Wohnt man hingegen weit außerhalb, fährt mehrmals die Woche in die Stadt und braucht das Auto auch zum Einkaufen, muss vielleicht noch Kinder zur Schule oder Haustiere zum Arzt fahren, dann ist es gewiss klüger sich ein Auto anzuschaffen. Hierbei ist die Frage, ob sich mieten oder kaufen lohnt. Das kommt ganz auf die Konditionen an und die Häufigkeit, in der das Gefährt gebraucht wird. Braucht man es für den täglichen Bedarf, ist ein Autokauf sinnvoll. Benötigt man das Auto bloß alle paar Monate, wäre ein Mietwagen oder vielleicht auch das Car-Sharing die bessere Wahl.

Es gibt aber viele Dinge, die man nicht so oft braucht, wie etwa Partyequipment, eine Hüpfburg, einen Kicker oder andere Dinge. Gerade in diesem Fall ist es nicht empfehlenswert sich alles anzuschaffen, nur damit es über Monate oder gar Jahre hinweg auf dem Dachboden, im Keller oder in der Garage einstaubt. Besser ist es, sich das Geld und den Platz zu sparen und erst dann ein Partyservice borgen, eine Hüpfburg leihen oder einen Kicker mieten zu wollen. Wenn man den Platz hat und die Kinder möchten jeden Tag hüpfen in Ordnung, wenn man einen Jungen hat der Kicker spielen liebt auch schön, aber nur um ihn 1x im Jahr zu benutzen, muss man keinen Kicker geschweige eine teure Hüpfburg kaufen. Es ist ja auch nicht nur eine Preisfrage, man muss auch den Platz haben, wer keinen Dachboden oder Keller hat, dessen Wohnung ist in der Regel eh schon vollgestellt d.h. das Schlafzimmer wird auch als Abstellkammer zweckentfremdet und da zusätzlich noch einen Tischkicker hinstellen? Aus meiner Sicht macht das keinen Sinn!

Man muss nicht alles haben

Man muss ja nicht gleich zum Minimalisten werden, der in der Wohnung ohne Bett schläft, aber man muss auch nicht längst alles kaufen, was man kaufen kann!

Wer sich davon los machen kann alles haben zu wollen, lebt noch freier und günstiger. Denn nicht alles, was die Werbeindustrie uns als „gut“ verkauft, muss auch automatisch gut für uns sein. Nicht jeder braucht das neueste Smartphone, eine teure Uhr mit Pulsmesser, einen schicken Sportwagen oder einen Arbeitslaptop mit großem Arbeitsspeicher.

Wir alle sind unterschiedlich und haben unterschiedliche Bedürfnisse. Wenn wir mitten in der Stadt leben und alles in Fußreichweite ist oder wir mithilfe der öffentlichen Verkehrsmittel schnell von A nach B kommen können, dann ist ein Auto völlig überflüssig. Und wenn wir einen 3-köpfigen Haushalt mit Goldfisch besitzen, dann brauchen wir keine 200 Quadratmeter große Villa mit 7 Schlafzimmern und einem Fußballfeld großen Garten. Die Vorstellungen im Luxus zu schwelgen sind natürlich nicht ohne und wer wünscht es sich nicht morgens aufzuwachen und seinen Traum zu leben – aber sind wir ehrlich: Machen uns alle diese Sachen wirklich glücklicher?

Ist man glücklicher mit einer großen Villa, die man ständig im Winter heizen und das ganze Jahr über sauber machen muss? Ist man wirklich zufriedener mit einer teuren Uhr mit Pulsmesser anstelle einem normalen Pulsmesser? Und ist das Leben wirklich so viel schöner, wenn wir einen Laptop besitzen, dessen überragende Funktionen wir weder verstehen noch nutzen?

Ich denke: Nein. Jeder sollte sich das kaufen und mieten, was er oder sie meint wirklich brauchen zu können, aber man sollte sich vorher wirklich fragen, ob es notwendig ist, oder zum Teil nur Wunschdenken.

Wie handhabt ihr das mit der Miete und dem Kauf?

Welche Dinge lohnen sich bei euch zu kaufen und was würdet ihr mieten? Was mietet ihr regelmäßig oder was habt ihr euch zuletzt gekauft? Welche Entscheidung ob zur Miete oder zum Kauf habt ihr bereut und welche nicht? Hinterlasst einen Kommentar mit euren Gedanken, Geschichten und Meinungen zu dem Thema. Möchtet ihr den Beitrag mit euren Freunden und der Familie teilen, dann shared ihn auf Facebook. Wollt ihr mich und meine Beiträge etwas unterstützen, dann gebt dem Artikel eine gute Bewertung.

Ich hoffe, ich konnte euch etwas weiter helfen und wünsche euch einen famosen Tag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.