46 Dinge, die dich zum Lächeln bringen

An manchen Tagen fällt es einem wirklich leicht zu lächeln. Man wacht morgens zu dem Geräusch von himmlichem Vogelgezwitscher und den warmen Strahlen der Morgensonne auf. Man atmet tief unter dem perfekten Fall einer Regendusche durch, kurz bevor man auf der beschlagenen Scheibe mit dem Zeigefinger ein Smiley-Gesicht malt.

Dein Mitbewohner oder deine bessere Hälfte kocht Kaffee ganz nach deinem Geschmack, die Ampeln tanzen alle nach deiner Nase und du singst dein Lieblingslied mit. Und so kommst du dann bei der Arbeit an – erfrischt, enthusiastisch und erfreut, neue Dinge zu schaffen und zusammenzuarbeiten.

Doch leider beginnt nicht jeder Tag mit diesem bezaubernden Lächeln. Manchmal wacht man mitten im Chaos auf, egal ob nur im Kopf oder wortwörtlich. Man trifft auf viele Sackgassen, schlägt überall gegen und man überanstrengt sich, oder das genaue Gegenteil, und allmählich beginnen die Dinge aus dem Ruder zu geraten.

Du ringst und kämpfst für dich selbst und andere, und du wünschtest, dass du für einen Moment Ruhe einfach mal die Welt anhalten könntest.

Es gibt da jedoch eine Alternative. Wenn alles um einen herum nur noch schiefgeht, kann man sich entweder davon erdrücken lassen oder aber endlich aufsehen indem du akzeptierst, dass nicht jeden Tag immer alles rundlaufen kann. Finde etwas, dass dich auch an trüben Tagen zum Lächeln bringt. Du hast keine Ahnung, was das sein könnte? Keine Sorge, meine lieben Freunde! Denn ich habe da ein paar Ideen ….

1. Rufe einen Freund an, der gut über sich selbst lachen kann, um dich selbst daran zu erinnern, nicht immer alles zu ernst zu nehmen.

2. Bitte einen Freund, vorbeizukommen und dich aufzumuntern. Das ist wirklich einfach und offensichtlich, ich weiß, aber dennoch vergessen wir gerne mal, um Dinge zu fragen die wir eigentlich brauchen.

3. Lies einen Brief, eine Karte oder eine E-mail von jemandem, der an dich gedacht hat, als du schwere Zeiten durchstehen musstest.

4. Suche in deinem gelöschten E-mail-Ordner nach “Dankeschön”. Vermutlich hast du kürzlich erst das Leben eines anderen zum Positiven geändert – erinnere dich jetzt daran!

5. Koche neue Rezepte Abwechslung macht Spass und es steigert dein Selbsttbewusstsein!

6. Schicke deiner besseren Hälfte eine Grimasse von dir und bitte um das Gleiche.

7. Bitte deine bessere Hälfte, dir Frühstück ans Bett zu bringen – und damit kreativ zu sein. (Ich habe keine Ahnung, was das bedeuten könnte, aber einfach zu sehen, wie er/sie sich ins Zeug legt, macht es doch besonders spaßig).

8. Laufe eine Runde um den Block. Löse Endorphin aus, arbeite an deiner Linie und denke daran, dass die Welt eigentlich so viel größer ist, als sie bei Traurigkeit erscheinen mag.

9. Sage einem Kind in deinem Leben, dass du eine Umarmung brauchst. Versuche einfach stoisch zu bleiben, wenn sie ihre kleinen Arme um deinen Hals wirft und singt: “The Sun Will Come out Tomorrow.”

10. Alternativ könntest du das Kind auch fragen, ein Bild von dir und ihr/ihm zu malen.

11. Leg eine Pause ein, um einfach mal etwas zu genießen, dass du sonst im Multitasking tust – wie eine Tasse leckerer Kaffee oder ein kleiner Lieblingssnack.

12. Freunde dich mit jemandem an, entweder persönlich oder indem du einen Blog kommentierst. Wie diesen zum Beispiel. =)

13. Gib deiner Katze ein Garnknäuel oder gib deinem Hund ein eingepacktes Geschenk und gucke ihm dabei zu, wie er es zu öffnen versucht. Spielende Haustiere = sofortiges Lächeln, zumindest für mich!

14. Geh raus und kaufe einen Hula-Hoop-Reifen. Es ist beinahe unmöglich, bei viel Bewegung eine miese Stimmung beizubehalten. (Alternative Option: auf einem Trampolin herumspringen und versuchen, sich das Lächeln zu verkneifen!)

15. Für die Ladys: Lackiert euch die Zehennägel in einer leuchtenden Farbe, die du sonst vielleicht nicht wählen würdest.

16. Frage ein Kind in deinem Leben, dir eine Frisur zu machen. Sich selbst mit einem dicken 80er-Pony (Damen) oder einem Mohawk-inspirierten Look (Männer) zu sehen, bringt dich sicher zum Lachen!

17. Dreh deine Lieblingsmusik auf und tanze herum, ohne Rücksicht auf Rhythmus oder Aussehen.

18. Backe etwas mit einer Grimasse darauf. Das meine ich ernst!

19. Iss etwas mit den Händen, und zwar richtig. Und wenn dein ganzes Gesicht verschmiert ist, nimm es hin!

20. Summe dein Lieblingslied. Summen hat viele Vorteile—es ist entspannend, lässt dich deine Mitte finden und beruhigt dein Nervensystem.

21. Esse einen Snack, den du als Kind geliebt hast. Vielleicht ist es ein Erdnussbutter-Bananen-Sandwiches oder ein Eisbecher mit Gummibärchen.

22. Sieh dir einen Film oder Cartoon aus deiner Kindheit an. (Die Schlümpfe funktionieren bei mir einfach immer, besonders wenn ich mich daran erinnere, dass meine Mutter sie immer Teufelsverehrer nannte, weil Papa Schlumpf ein Magier war.)

23. Schreibe einen handgeschriebenen Brief an jemanden, den du liebst mit verschiedenfarbigen Stiften.

24. Sieh dir Bilder aus deiner Kindheit an. Sobald ich diesen lächerlich dicken Pony sehe, den meine Mutter mir damals verpasst hat, muss ich einfach lachen.

25. Sieh dir ein Video von einer Aufführung aus deiner Kindheit an—oder deiner Kinder.

26. Rufe deinen ältesten Freund an und beginne eine Unterhaltung mit, „Erinnerst du dich noch daran, als wir …” und beende sie mit „Das war klasse, stimmts?”

27. Wiederhole diese tolle Sache jetzt gleich. Ernsthaft—schnapp dir deine Marker, dein Fahrrad, deine Taschenlampe, deine Videokamera, etc. und erlebe ein kindisches Abenteuer.

28. Erstelle eine Magazin-Collage von Dingen, die dich immer zum Lachen bringen. Oder eine Mini-Vision für Momente, die du bald erstellen möchtest.

29. Zieh dir für einfache Erledigungen etwas ganz bequemes an. Wenn du dir selbst gefällst, fühlst du dich direkt besser.

30. Trage helle bunte Socken. Wenn deine Hose zu lang ist, kannst du auch zwei andersfarbige Socken tragen und daraus einen kleinen privaten Witz machen, über den nur du und deine Füße wissen.

31. Ziehe Luftlinien an deinem Lieblingsort, egal ob am Strand, einem Radweg oder einem Einkaufszentrum.

32. Sieh dir einen Sonnenaufgang- oder untergang an. Lade einen Freund ein und bringe Wein und einen Picknickkorb mit, um aus dem Ereignis eine schöne Erinnerung zu machen.

33. Schnapp dir deine Kamera und fotografiere unterwegs alles, was dich glücklich macht.

34. Und zu guter Letzt… sieh dir ein aufmunterndes Video an. Ich habe Leser darum gebeten, Ideen einzureichen, die sie zum Lachen bringen, und das Endergebnis zauberte definitiv ein Lächeln auf meine Lippen:

35. Liste alle tollen Dinge auf, die du dieses Jahr erlebt hast und denke an all Ihre Schönheiten.

36. Erzähle jemandem, wie viel er dir bedeutet. Sprich all die Dinge an, die dir das Gefühl verleihen, besonders zu sein und denke darüber nach, wie speziell die Person sich wohl fühlt, die du darauf ansprichst.

37. Hilf einem Nachbarn bei etwas. Egal, ob Unkraut jäten oder etwas für einen älteren Mann erledigen, der nicht mehr fahren kann–Güte zeigen lohnt sich immer und lässt die eigenen Probleme vergessen.

38. Frage eine/n Freund/in nach Neuigkeiten zu ihrem/seinem neuen Lieblingsprojekt. Gleiche Idee: Vergesse für eine Weile einfach, was dich beschäftigt und beobachte jemand anderes Glück.

39. Sei unerwartet nett und lass andere diese Nettigkeit weitergeben.

40. Beobachte Leute und erfinde einen schrägen Dialog. Finde zwei Leute, die auf der Straße vielleicht einen Kaffee trinken und denke dir eine lustige und lächerliche Unterhaltung aus, die sie wohl führen könnten. Ich weiß, das klingt doof, aber es bringt mich immer zum Lachen! (Das habe ich vom Film Date Night, falls ihr ihn kennt.)

41. Lache laut. Ernsthaft, lache dich lauthals einfach mal aus. (Es gibt tatsächlich Lach-Yoga und Lach-Meditation, die einen Blick wert sind.)

42. Werde zum Elf .

43. Entdecke 1000 tolle Dinge.

44. Erstelle deine eigene Liste an tollen Dingen.

45. Nutze die Such-Funktion on Twitter und suche nach “glücklich” oder “lächeln”.

46. Erstelle eine Dankbarkeitsliste des Tages mit den kleinsten (ein flauschiges Kissen) und größten Details (deine Gesundheit und deine Familie).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.