10 Dinge, die bei einer Hochzeit nicht fehlen dürfen

Wie heißt es doch so schön? Man heiratet nur einmal im Leben. Das ist zwar nicht in jedem Eheleben der Fall, aber man wünscht es sich und anderen Ehepaaren immer noch. Damit das junge Glück möglichst lange anhält und man möglichst schöne Erinnerungen an die Hochzeit hat, sollten ein paar Dinge auf keinen Fall fehlen. Was das für Dinge sind? Das erfahrt ihr hier und heute in diesem wunderschönen Beitrag um die Liebe.

1. Liebe

Die Liebe ist das A und O, weswegen man den Bund fürs Leben schließen sollte. Wenn die Liebe nur einseitig ist, oder gar nicht existiert, dann sollte man sich gut überlegen, ob man diesen Bund tatsächlich eingehen möchte. Ist man aber bis über beide Ohren verliebt – und das von beiden seiten – kann man sich ein Leben ohne diesen Menschen nicht mehr vorstellen und ist man bereit alles zu geben, dann ist es der Mensch, mit dem man sein Leben teilen sollte – eine gleichberechtigte Beziehung mit Geben und Nehmen.

2. Das Budget

Gemessen an den ganzen Dingen, die man kaufen, bezahlen und mieten muss, um die Hochzeit perfekt zu machen, muss man bereit sein eine anständige Summe springen zu lassen. Vor allem, wenn es besonders extravagante Wünsche sind. Eine Hochzeit in einem Vereinsheim, das man mit Blumen und Ballons hübsch geschmückt hat, ist wesentlich günstiger, als eine Hochzeit in einem Märchenschloss, das man von professionellem Personal dekorieren lässt.

Wenn man nicht viel Geld hat, sondern in einem kleinen und günstigen Rahmen heiraten will, sollte man dennoch ein kleines Extra auf die Seite legen, falls es nicht reicht, was man ursprünglich geplant hat.

3. Das Outfit fürs Brautpaar

Dieser Teil kostet mit das meiste Geld bei einer Hochzeit, nicht etwa, weil der Hochzeitsanzug und das Hochzeitskleid von Designern gemacht ist, sondern, weil dazu noch viele Kleinigkeiten dazu gehören. Neue Unterwäsche, Schmuck, ein paar schicke Schuhe, Handschuhe womöglich oder ein hübsches Seidentaschentuch für den Herrn. Es muss nicht teuer sein, aber ein hübsches Aussehen, zuweilen auch mit neuem Friseurbesuch, Nageldesign und Make up, gehören in der Regel dazu.

4. Eine romantische Location

Ganz gleich, ob es ein gemietetes Vereinsheim ist, ob man einen Teil eines Gasthauses mietet oder ob man in einem Märchenschloss heiratet, die Hochzeitslocation sollte beiden gefallen und alles bieten, was für Brautpaar und Gäste wichtig ist. Dazu gehört ausreichend Raum für die Gäste um sich hinzusetzen, ausreichend Platz für eine Tanzfläche, ein Tisch für die Geschenke und Mitbringsel und natürlich einen perfekten Platz für Hochzeitsfotos und das Buffet.

5. Angenehme Gäste

Vor einigen Gästen kann man sich bedauerlicherweise nicht drücken. Aber wenn man die Wahl hat, sollte man sich angenehme Gäste zur Hochzeit holen. Es gibt genügend andere Festivitäten, zu denen man genötigt ist den einen oder anderen Miesepeter zu sehen, sich von der meckernden Tante eine Standpauke anhören zu müssen oder die rotzfrechen Kinder von Kollegen zu begegnen. Auf der Hochzeit geht es ums Brautpaar, und wenn man es richtig verpackt, dann ist auch niemand böse.

6. Eine Hochzeitstorte und Buffet

Zu einer richtigen Hochzeitsfeier gehören natürlich auch Speis und Trank. Somit ist ein Buffet oder ein mehrgängiges Menü ein absolutes Muss. Das Buffet ist in der Regel günstiger als ein mehrgängiges Menü, aber dafür eben auch nicht so elegant. Das sollte jedoch auch vom Budget abhängig gemacht werden und von dem, was sich das Brautpaar wünscht. Nicht jeder braucht den teuren Luxus und will von zahlreichen Menschen bedient werden, und wieder andere können sich ein Leben ohne den Glanz und Gloria kaum vorstellen.

Noch wichtiger ist aber die Hochzeitstorte, die zu einer richtigen Hochzeit einfach dazu gehört. Vor allem eine Torte, bei der das Brautpaar oben auf der Spitze trohnt und entweder die romantische Zeit einläutet oder ein Schmunzeln herbei führt.

7. Ein Hochzeitsfotograf

Damit die Erinnerung an den schönsten Tag im Leben nicht verblasst und man andere über diese wunderbare Trauung und die Feier aufklären kann, ist ein professioneller Hochzeitsfotograf unbedingt notwendig. Er weiß genau, wie er das Brautpaar besonders schön in Szene setzen kann, um eine einzigartige Erinnerung zu schaffen.

Wer es günstig und einfach haben will, sollte sich die Bewertungen im Netz anschauen und nach Hochzeitsfotografen in seinem Umfeld schauen. Für einen guten Überblick, empfehlen wir eine Google-Suche zu starten, wie etwa “Hochzeitsfotograf Hannover” oder “Hochzeitsfotograf Hamburg”.

8. Musik und Tanzfläche

Auf einer Hochzeit wird nicht nur gegessen und gelacht, sondern auch getanzt. Also ist eine Tanzfläche mit musikalischer Untermalung von Nöten. Dabei kann man entweder einen DJ engagieren, der die Gäste mit fantastischen Hits der 80er, 90er und den aktuellen Chart Hits unterhält, man kann aber auch eine Stereoanlaga an die Boxen tun und mithilfe einer oder mehrerer CDs oder einem USB-Stick.

9. Eheringe

Bei einer so wichtigen Zeremonie, bei der es um das Tauschen von Ringen und das gegenseitige Versprechen zur ewigen Liebe und ewiger Treue geht, sollten natürlich die Trauringe nicht fehlen. Im Idealfall hat sie der Trauzeuge oder die Trauzeugin bei sich und gibt sie zur gegebenen Zeit an den Pfarrer, Priester oder das Brautpaar selbst aus.

Notfalls, sollte es keine Trauzeugen geben, kann der Ehemann sie auch in seiner Anzugtasche haben oder man hat sie im Vorfeld an den Notar oder den Pfarrer gegeben, um sie im richtigen Moment tauschen zu können.

10. Trauzeugen

Trauzeugen sind zwar nicht zwingend erforderlich, aber viele Menschen träumen davon bei einer Hochzeit den Trauzeugen oder die Trauzeugin zu spielen. Denn nicht nur das Brautpaar ist an dem Tag wichtig, die Trauzeugen haben ebenfalls eine wichtige Rolle. Sie bekommen die eine oder andere verantwortungsvolle Aufgabe zugeteilt und sind der Ansprechpartner für verschiedene Dinge. Die Hochzeit ist ohne sie nur halb so schön.

Das können die besten Freunde sein, Geschwister oder andere Verwandte. Wichtig ist nur, dass man sich auf diese Menschen wirklich zu einhundert Prozent verlassen kann, und man am Ende nicht Gefahr läuft, dass nichts gemacht ist.

Wie denkt ihr über die Ehe?

Haltet ihr sie für veraltet oder seid ihr ein Fan von Hochzeiten? Habt ihr schon geheiratet oder vielleicht sogar mehrmals? Wie stellt ihr euch eine perfekte Hochzeit vor und was würdet ihr dafür ausgeben? Hinterlasst einen Kommentar mit euren Ansichten, teilt den Beitrag auf Facebook und gebt dem Artikel eine gute Bewertung.

Wir danken euch und wünschen euch einen großartigen Tag und viel Liebe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.