Deutschland – Türkei 0:0 (1:2 nach Sechsmeterschießen)

Beide Teams scheiterten nur knapp an der Halbfinalteilnahme und so wurde das letzte EM-Spiel noch einmal ein enorm wichtiges. Durch die Halbfinalqualifikation der Spanier, das Team ist als Gastgeber für die WM 2018 in Madrid bereits qualifiziert, ging es Abendspiel des Freitags nicht nur um Platz 5 bei der EM, sondern viel mehr um die Qualifikation für die Weltmeisterschaft. Die größte Chance für die deutschen hat zunächst Fangmann (12.), sein Schuss geht allerdings links am Tor vorbei. Fünf Minuten vor dem Halbzeitpfiff wurden die Türken immer stärker, das dritte Teamfoul für Deutschland war eine der Folgen.

In der 30. Spielminute gab es das 5. Teamfoul für den amtierenden Europameister Türkei und damit die Hoffnung der Kicker von Bundestrainer Pfisterer auf einen baldigen Strafstoß von der 8-Meter-Marke, doch der amtierende Europameister kam in den letzten zehn Minuten ohne Foul aus. Nach Schuss der Türken eine Schrecksekunde für die deutsche Mannschaft. Torhüter Themel rutscht der Ball durch die Hände und von dort an den Pfosten. Glück für das Deutsche Team. Im weiteren Spielverlauf ergaben sich keine Gelegenheiten mehr, sodass es mit einem 0:0 ins Sechsmeterschießen ging.

Den Anfang in selbigen machte der deutsche Kapitän Alexander Fangmann. Er versenkte die Kugel im unteren Eck. Der erste türkische Schütze Hasan Satay tat es ihm gleich. Danach legte sich Mulgheta Russom die Kugel zurecht. Er scheiterte an Keeper Erkmen. Der nachfolgende Türke versenkte souverän. Als letzter Deutscher scheiterte schließlich Rasmus Narjes von der Sechsmeter-Linie, sodass die Türken das Spiel mit 2:1 gewannen.

Deutschland: Sebastian Themel, Jonathan Toensing, Taime Kuttig, Ali Can Pektas, Alexander Fangmann, Lukas Smirek, Rasmus Narjes, Mulgheta Russom, Hasan Koparan, Sebastian Schleich, Trainer / Guides: Pfisterer, Ulrich; Nordlohne, Werner

Türkei: Resat Aykut Akyon, Doruk Gokmen Erkmen, Recep Aydeniz, Kahraman Kurbetoglu, Emre Aslan, Emrah Ocal, Ibrahim Uzum, Ercan Bayraktar, Celal Coban, Hasan Satay, Trainer: John Ball